Niemand hat gerne Kunden, die Ihre Rechnung nicht bezahlen.

Allerdings ist das Mahnwesen eine zeitraubende Arbeit, mit der man nichts verdient. Machen Sie sich deshalb meine Dienste zu Nutze: Ich brauche nur Ihre Rechnung und die erste Mahnung in Kopie (gerne per Email) von Ihnen, dann erhält ihr säumiger Kunde von mir ein anwaltliches Mahnschreiben.

Führt das Mahnschreiben nicht zum Erfolg, führe ich nach Rücksprache mit Ihnen ein gerichtliches Mahn- oder Klageverfahren durch und vertrete Sie vor den Gerichten.

Wenn daraufhin ein Urteil oder Vollstreckungsbescheid ergangen ist, betreibe ich für Sie auch die Zwangsvollstreckung in das Vermögen des Schuldners. Ich lasse dann Forderungen, Bankkonten oder Arbeitseinkommen durch das Vollstreckungsgericht pfänden. Gegebenenfalls lasse ich den Gerichtsvollzieher beim Schuldner nach Gegenständen suchen, die verwertet werden können.

Natürlich entscheiden Sie, wie ich mit Ihren Kunden umgehen soll. Schließlich freut sich kaum jemand über Post vom Anwalt.